Rein ins Leben – Raus aus der Depression

Kunsttherapeutisches Angebot für Menschen mit Depression und Überlastungssymptomatik

nächster Termin: Donnerstag 06.12.2018

depression-im-bild

  • Kunsttherapeutische und körperorientierte Selbsterfahrung mit Workshop-Charakter
  • immer am 1. Donnerstag im Monat
  • 16:30-18:30 Uhr (Ankommen gern ab 16:15 Uhr)
  • Ort: Ikusa Stadtatelier (Kurt-Eisner-Straße 71, 04275 Leipzig, Hinterhaus Souterrain)
  • Kosten: 15 € (inkl. Material, Getränke)
  • offener Treff (um kurze Anmeldung wird gebeten: info@institut-ikusa.de)
  • Kursleitung: Peggy Kielhorn

 

„Wo wir uns selbst begegnen, fallen wir mitten ins Leben“

Dieses Angebot bietet Menschen mit Depression oder in belasteten Lebenssituationen einen kreativen Erfahrungsraum, Schutzraum, Freiraum, Interaktionsraum zur Stabilisierung, Entlastung und Stärkung im Alltag, um sich Raum und Zeit zu nehmen, einen kreativen Zugang zu den eigenen Themen zu finden, sich dabei als selbstwirksam zu erleben, körperliche Vitalität und Lebendigkeit wieder zu entdecken und in Resonanz mit sich selbst und anderen zu kommen.

Das monatliche 2-stündige Angebot ist ganzheitlich konzipiert als Kombination aus Körperarbeit, Kunsttherapie und ressourcenorientiertem Austausch in der Gruppe. Dabei gibt es immer einen gleichbleibenden roten Faden im Ablauf, der eingebettet in einem kreativen Freiraum Struktur und Halt gebend ist:

    1. Körperübung/Imagination zu Beginn beinhaltet achtsamkeitsorientierte, aktivierende, aufrichtende, stabilisierende Körperübungen (neu entwickelt und speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Depression zugeschnitten mit Elementen aus traumasensiblem Yoga, Qi Gong, PMR)
    2. Kunsttherapeutische Gestaltungseinheit
    3. Ressourcenorientierter Austausch in der Gruppe
    4. Körperübung/Imagination zum Abschluss

 

Dieses Kunsttherapeutische Angebot richtet sich an Menschen, die regelmäßig Entlastung und Stabilität mit Hilfe von kreativen und körperorientierten Methoden in ihrem Alltag verankern möchten. Für Depressionsbetroffene kann dieses Angebot präventiv oder begleitend zu einer Psychotherapie oder im Anschluss an eine abgeschlossene Therapie oder einen Klinikaufenthalt hilfreich sein. Es wird in erster Linie stabilisierend und ressorcenorientiert gearbeitet.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken