Traumafortbildung „Multimodale Traumatherapie“

Multimodale Traumatherapie – Verbindung von Kunsttherapie, Körperpsychotherapie und Gestalttherapie in der Arbeit mit traumatisierten Erwachsenen“

Seminarleitung: Klaus Lembke (Traumatherapeut, Kunsttherapeut, Supervisor)

Co-Dozenten: Petra Lembke (Ärztin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie), Werner Gniostko (Schmerztherapeut, Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht)

Kurzbeschreibung:

Bedingt durch die Vielschichtigkeit der Symptomatik ist die Behandlung von Traumafolgestörungen komplex und bedarf Interventionen auf verschiedenen Ebenen. Mit dieser Fortbildungsserie erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Einblick, wie in der traumatherapeutischen Arbeit ein multimodaler Therapieansatz funktioniert, der mit speziell entwickelten Interventionstechniken aus der Kunsttherapie, Körperpsychotherapie und Gestalttherapie über das gängige Methodenrepertoire der Traumatherapie hinausgeht.

Zielgruppe:

Kunsttherapeuten, Ergotherapeuten, Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten, Ärzte sowie weitere Berufsgruppen, die in traumarelevanten Bereichen tätig sind

Anmeldung:

Die Anmeldung für die Seminare der Fortbildungsreihe erfolgt über ein Vertragsformular.

Ansprechpartnerin: Peggy Kielhorn, Telefon Büro: 034297-9051200 (Mi-Fr 9-14 Uhr), Mail: info@institut-ikusa.de

Umfang:

Beginn der Fortbildung: 13.-14. September 2019

5 Module á 2 Tage (Freitag: 14-19:30 Uhr und Samstag: 9-15:30 Uhr)

Die Seminare können sowohl als gesamte Fortbildungsreihe als auch einzeln gebucht werden. In jedem Fall ist das Modul 1 „Theorie traumatischer Reaktionen – Psychotherapie und Neurobiologie“ Grundlage für alle folgenden Seminare der Fortbildungsreihe. Die Teilnahme am Modul 1 ist verpflichtend, wenn weitere Module belegt werden möchten (Ausnahme ist der Nachweis einer traumatherapeutischen Aus- oder Weiterbildung). Je nach Interesse der Teilnehmer und Teilnehmerinnen können auch zusätzliche Spezialisierungs- und Technikseminare zur Vertiefung der in den einzelnen Modulen vermittelten Themen angeboten werden.

Termine und Inhalte der Fortbildung

Download Curriculum der Fortbildungsreihe: Curriculum Multimodale Traumatherapie

 

Modul 1 „Theorie traumatischer Reaktionen – Psychotherapie und Neurobiologie“ (13.-14.09.2019)

Modul 2 „Bindung und Stabilisierung“ (22.-23.11.2019)

Modul 3 „Begleitende und stützende Maßnahmen in der Traumatherapie – Fokus Schmerz“ (24.-25.01.2020)

Modul 4 „Therapeutische Interventionen – eine ehemalige Patientin erzählt“ (17.-18.04.2020)

Modul 5 „Therapeutische Interventionen – Fokus Scham und Schuld“ (10.-11.07.2020)

 

Abschluss:

Teilnahmebestätigung mit den detaillierten Inhalten des jeweiligen besuchten Seminars

Kosten:

375 € pro Modul

zahlbar bis 4 Wochen vor dem jeweiligen Seminarbeginn

Veranstaltungsort:

Ikusa-Stadtatelier, Kurt-Eisner-Straße 71 (Hinterhaus), 04275 Leipzig (Änderungen vorbehalten)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken